BNP AM

Der nachhaltige Investor für eine Welt im Wandel

Wir erwarten ein besseres Jahr für Unternehmensanleihen aus Schwellenländern, da sich die Aussichten für China und die asiatische Region allgemein aufhellen. Eine Reihe von Unwägbarkeiten, u. a. in Bezug auf Inflation und Geopolitik, könnten jedoch im Jahr 2023 für ein volatiles Umfeld sorgen.   

In diesem Podcast aus der Reihe Talking Heads spricht Alaa Busheri, Head of Emerging Market Credit, mit Chief Market Strategist Daniel Morris über ihre stärksten Überzeugungen, zu denen chinesische Immobilien, erneuerbare Energien in Indien, Macau und ausgewählte Sektoren in Südkorea gehören. Sie unterstreicht die Bedeutung der Bottom-up-Analyse, die die robusten Fundamentaldaten der Anlageklasse und ihre bessere Diversifizierung im Vergleich zu Staatsanleihen der Schwellenländer hervorgehoben hat. Insgesamt rechnet sie nach einem schlechten Jahr 2022 mit einer zweistelligen positiven Gesamtrendite für die Anlageklasse.

Sie können Talking Heads auch auf YouTube hören und abonnieren und die Transkription lesen.

Disclaimer

Bitte beachten Sie, dass diese Artikel eine fachspezifische Sprache enthalten können. Aus diesem Grund können sie für Leser ohne berufliche Anlageerfahrung nicht geeignet sein. Alle hier geäußerten Ansichten sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und basieren auf den verfügbaren Informationen, womit sie ohne vorherige Ankündigung geändert werden können. Die einzelnen Portfoliomanagementteams können unterschiedliche Ansichten vertreten und für verschiedene Kunden unterschiedliche Anlageentscheidungen treffen. Der Wert von Anlagen und ihrer Erträge können sowohl steigen als auch fallen und Anleger erhalten ihr Kapital möglicherweise nicht vollständig zurück. Investitionen in Schwellenländern oder spezialisierten oder beschränkten Sektoren können aufgrund eines hohen Konzentrationsgrads, einer größeren Unsicherheit, weil weniger Informationen verfügbar sind, einer geringeren Liquidität oder einer größeren Empfindlichkeit gegenüber Änderungen der Marktbedingungen (soziale, politische und wirtschaftliche Bedingungen) einer überdurchschnittlichen Volatilität unterliegen. Einige Schwellenländer bieten weniger Sicherheit als die meisten internationalen Industrieländer. Aus diesem Grund können Dienstleistungen für Portfoliotransaktionen, Liquidation und Konservierung im Namen von Fonds, die in Schwellenmärkten investiert sind, mit einem höheren Risiko verbunden sein.
Umwelt-, Sozial- und Governance-Anlagerisiko (ESG): Das Fehlen gemeinsamer oder harmonisierter Definitionen und Kennzeichnungen zur Integration von ESG- und Nachhaltigkeitskriterien auf EU-Ebene kann zu unterschiedlichen Ansätzen der Manager bei der Festlegung von ESG-Zielen führen. Dies bedeutet auch, dass es schwierig sein kann, Strategien zu vergleichen, die ESG- und Nachhaltigkeitskriterien integrieren, da die Auswahl und die Gewichtung bei der Auswahl von Investitionen auf Metriken basieren können, die zwar denselben Namen tragen, denen aber unterschiedliche Bedeutungen zugrunde liegen. Bei der Bewertung eines Wertpapiers anhand der ESG- und Nachhaltigkeitskriterien kann der Anlageverwalter auch Datenquellen nutzen, die von externen ESG-Research-Anbietern bereitgestellt werden. Angesichts des sich entwickelnden Charakters von ESG können diese Datenquellen bis auf weiteres unvollständig, ungenau oder nicht verfügbar sein. Die Anwendung von Standards für verantwortungsvolles Geschäftsgebaren im Anlageprozess kann zum Ausschluss von Wertpapieren bestimmter Emittenten führen. Folglich kann die Wertentwicklung des Teilfonds zeitweise besser oder schlechter sein als die Wertentwicklung vergleichbarer Fonds, die solche Standards nicht anwenden.

Ähnliche Artikel

13:10 MIN
Talking Heads – Hypothekenanleihen, eine angemessene Alternative
Daniel Morris
2 Autoren - Podcast
Erhalten Sie Einblicke und Analysen zu Trendthemen von über 500 Anlageexperten.
BNP AM
Entdecken Sie noch heute VIEWPOINT